Bibel erzählt! M 37

 

Kindern und Jugendlichen die Bibel erzählen

Einführung in das Handwerk des freien Erzählens und die Kunst, Zuhörende in fremde Welten zu entführen.

In der Alltagssprache erzählt, werden biblische Geschichten zum Hörgenuss für Jung und Alt – und für die Erzählenden selbst auch. Die eigene «Mund-Art» bringt dabei nicht nur sprachliche, sondern auch theologische Schätze zum Vorschein.

Neben einer Einführung in die Technik des freien Erzählens vermittelt der Kurs Methoden zur Übertragung biblischer Texte in die eigene Mundart. Die Teilnehmenden entdecken ihre Stimme und Sprache als wichtiges Instrument in der Weitergabe der alten Geschichten und erarbeiten exemplarisch eigene Erzählsequenzen.

 

Ziele

Die Teilnehmenden verfügen über eine vertiefte Erzählkompetenz.

Sie

  • können ihre eigene Erzählsprache selber verfeinern
  • haben eigene Erzählformen für Märchen und biblische Geschichten erarbeitet
  • kennen unterschiedliche Vertiefungsmethoden
  • erzählen ihre Geschichten im Kurs und in ihrem Praxisfeld 

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an alle, die das Erzählhandwerk lernen oder vertiefen möchten.

 

Inhalte und Arbeitsweise

Freies Erzählen wird zuerst anhand von kurzen Märchen erlernt und geübt. In einem zweiten Schritt wird das so Erarbeitete auf biblische Geschichten angewendet. Dazu vermittelt die Weiterbildung Grundlagenwissen zu biblischen Texten sowie Instrumente für die theologische und spirituelle Auseinandersetzung.

Neben theoretischen Impulsen bieten die Wochenenden eine Fülle von praktischen Tipps, konkretes Arbeiten an ausgewählten Geschichten, zahlreiche Übungsmöglichkeiten und jede Menge Erzähl- und Vertiefungsbeispiele. ImEinzelnen:

 

Märchen und Bibel

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Gattungen: Märchen, Sagen, Legenden, Gleichnisse, Wundergeschichten Bildsprache, Symbole,Metaphern

Biblische Besonderheiten: Umgang mit Wundern, Gott, Gewalt, Moral, Theologie

 

Eine Geschichte erarbeiten

Aufbau einer Geschichte: Anfang, Ende, Szenen, Textstruktur

Was kommt in der Geschichte vor: Inventar, Aufgaben Hintergrundwissen: Symbolik, Historisches, Theologie

Was zwischen den Zeilen steht: Phantasiearbeit

 

Eine Geschichte zur eigenen machen

Wie mir der Schnabel gewachsen ist: Die eigene Erzählsprache finden Ausschmücken und kürzen

Erzählperspektiven Erklärungen einbauen

 

Die eigene Geschichte frei erzählen

Tipps zum Verinnerlichen und Aneignen

Zielpublikum; Erzählsituation

Erzählen erfordert den ganzen Körper: Haltung, Atem, Sprechtechnik

Vertiefung und Verarbeitung von Geschichten mit Kindern und Jugendlichen

 

Empfehlungen von Kursabsolventinnen

 

Das habe ich im Kurs «Bibel erzählt!» gelernt:

 

Den Bibeltext in freier Form zu erzählen. Dadurch werden die Geschichten lebendiger.

Lydia Furrer

Es lohnt sich, sich mit einer Bibelstelle intensiv auseinander zu setzen. Es können neue Horizonte eröffnet werden.

Franziska Herzog

Ich habe sehr viel gelernt für meine Arbeit und für mich persönlich. Ich kann vieles umsetzen. Die biblischen Geschichten zu erzählen macht mir noch mehr Freude.

Ursula Schiess

 

 

Ich empfehle diesen Kurs allen, die…

 

… gerne Geschichten lesen, hören und erzählen, denn du wirst dich wundern, was in dir steckt!

Nadja Leuzinger

… in einer Gemeinschaft biblische Geschichten erzählen, denn man kann den Geschichten so viel mehr Tiefe geben.

Jeannette Bitter

… im kirchlichen Bereich mit Kindern arbeiten, denn er zeigt auf, wie viele Möglichkeiten es gibt und es ist wunderbar, die biblischen Geschichten so weitergeben zu dürfen.

Ursula Schiess

… Freude am Erzählen und Weitergeben von Geschichten haben, denn man lernt biblische Geschichten ganz neu kennen und haucht ihnen Leben ein.

Nicole Gabler

 

Der Kurs wird in Kooperation mit der Bibelpastoralen Arbeitsstelle angeboten.

 

Weitere Informationen und Anmeldung