Dr. theol., Ausbilder mit eidg. Fachausweis
Institutsleiter/Bereichsleiter Personalkurse

Beruflicher Hintergrund

Christoph Gellner

Christoph Gellner

Promotion auf dem Grenzgebiet von Theologie, Literatur- und Religionswissenschaft

mehrjährige Tätigkeit in der theologischen Erwachsenenbildung und in der Pfarrei- sowie der Hochschulseelsorge, Zusatzausbildung Ehe- und Familienpastoral sowie CAS Change Management, Organisationsberatung und -entwicklung am IAP

2000–2015 Leiter des Instituts für kirchliche Weiterbildung IFOK sowie des Theologischen Seminars Dritter Bildungsweg (DBW) an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern, Lehrbeauftragter für Theologie und Literatur, Ökumenische Theologie, Christentum und Weltreligionen.

Freier Mitarbeiter des Ökumenischen Instituts der Universität Luzern, zahlreiche Veröffentlichungen zu Literatur und (Welt-) Religion(en).

Publikationen (Auswahl)

Schriftsteller lesen die Bibel. Die Heilige Schrift in der Literatur des 20. Jahrhunderts, Darmstadt 2004 (22010)

Der Glaube der Anderen. Christsein inmitten der Weltreligionen, Düsseldorf 2008

(Hrsg.), Paar- und Familienwelten im Wandel. Neue Herausforderungen für Kirche und Pastoral, Zürich 2007

(Hrsg.), «… biographischer und spiritueller werden». Anstösse für ein zukunftsfähiges Christentum, Zürich 2009

(Hrsg. zusammen mit Arnd Bünker), Kirche als Mission. Anstiftungen zu christlich entschiedener Zeitgenossenschaft, Zürich 2011

(zusammen mit Georg Langenhorst), Blickwinkel öffnen. Interreligiöses Lernen mit literarischen Texten, Ostfildern 2013

«… nach oben offen». Literatur und Spiritualität – zeitgenössische Profile, Ostfildern 2013.