Grundzüge der Kirche und Pastoral M 1

Für die beiden neuen Berufsfelderweiterungen „Kirchliche Freiwilligenanimation“ und „Leitungsassistenz“ gibt es ein gemeinsames Kirchenkundemodul.

 

Das Modul „Grundzüge der Kirche und Pastoral“ (M 1) reflektiert und vertieft das berufsbezogene institutionelle Basiswissen im Blick auf den kirchlich-pastoralen Grundauftrag und die neue Berufsrolle. Als praktisch angewandte Ekklesiologie vermittelt es die nötige kirchliche Feldkompetenz für die beiden neuen Funktionsprofile. Damit eröffnen sich interessante und attraktive neue Entwicklungsperspektiven im kirchlichen Berufsfeld.

Kursinhalte

Die Inhalte entsprechen den Lernzielen von M 1 nach ForModula:

  • Grundvollzüge und Wesensmerkmale der Kirche
  • Pastorale Strategie und Kirchenentwicklung angesichts der Situation von Glaube und Religion heute
  • Aufbau und Spezifika der Führung in der Kirche Schweiz (duales System, Funktionsprofil und Zusammenarbeit von Hauptamtlichen, Freiwilligen und Milizämtern)
  • Grundlagen der Diakonie-Arbeit

Zielgruppe

  • Katechetinnen/Katecheten und kirchliche Jugendarbeitende mit Fachausweis ForModula
  • Pfarreisekretärinnen und -sekretäre
  • Quereinsteigende aus Verwaltung und Wirtschaft mit hohen fachlichen Kompetenzen

Voraussetzungen

  • Fachausweis in Katechese oder Kirchliche Jugendarbeit bzw. abgeschlossene kaufmännische Lehre (Profil E oder M) oder adäquate Ausbildung sowie mehrjährige Berufserfahrung (z.B. in einem Pfarreisekretariat)
  • Bereitschaft, sich in der Kursgruppe auf einen Prozess der fachlichen und persönlichen Auseinandersetzung einzulassen

Arbeitsweise

  • Impulsreferate
  • Austausch über Erfahrungen und Fragen der Teilnehmenden
  • Einführung und Lerncoaching zum Kompetenznachweis (erforderlich für das Modulzertifikat)

Weitere Informationen und Anmeldung