Seelsorgende aus der Deutschschweiz, denen erstmals die Aufgabe als Pfarrer, Pfarradministrator, Gemeindeleiter/in bzw. Pastoralassistent/in mit Gemeindeleitungsfunktion übertragen wurde, eignen sich die hierfür erforderlichen Kompetenzen in einer Zusatzausbildung an.

Kurs «Gemeinde leiten»

Der Kurs Gemeinde leiten vermittelt die grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten zur Leitung einer Pfarrei bzw. eines Pastoralraums/einer Seelsorgeeinheit oder einer anderssprachigen Mission.

Die Einladung zum Kurs liegt in der Zuständigkeit der Personalverantwortlichen der deutschschweizerischen Bistümer. Die Kursteilnahme ist gemäss den jeweiligen diözesanen Richtlinien obligatorisch.

Der Hauptteil der Zusatzqualifikation besteht aus drei Modulen mit je 4 Kurstagen. Zusätzlich führen die Bistümer Basel, Chur und St. Gallen für ihre je eigenen Kursteilnehmenden einen oder zwei Bistumstage durch. Die anstellenden Behörden übernehmen die Kursgebühren sowie Pensionskosten und Reisespesen.

Gemeinde leiten 2017-2018

Gemeinde leiten 2018-2019

Voranzeige für den Kurs „Gemeinde leiten“ 2018–2019
folgt im November 2017 

Aufbau- und Vertiefungsmodule